Lwówek Śląski

Lwówek Śląski – ein im Bobertal gelegenes Achatengebiet, mit unberührter Natur und tausendjähriger Geschichte verzaubert durch die Schönheit und Vielfalt der Naturformen. Zahlreiche gut erhaltene Denkmäler bilden ein hervorragendes Zeugnis von zahlreichen Stadtgeschichten. In der Gemeinde hat man fast 100 km von Fahrradwege und 130 km Fußwege abgesteckt. Dank der zahlreichen Achatenablagerungen und der regelmäßiger Veranstaltung – Lwóweckie Lato Agatowe – in der Hälfte Juli verändert sich Lwówek Śląski in eine Mineralogiehauptstadt von Polen. Denkmäler und Plätze, die man sehen muss!!!

 

Rathaus in Lwówek Śląski – eine architektonische Perle zwischen den Gebäudetypen

Die Rathausgeschichte in Lwówek Śląski greift XII. Jh., als das unter Herrschaft des Kaisers Bolesław II. errichtete Gebäude eine Rolle des Kaufmannhauses geführt hat. Das Rathaus wurde am Anfang des XVI. Jhs. ausgebaut, indem man unter anderem einen Turm angebaut hat. Heutiges Aussehen ist ein Effekt der Arbeiten aus den Anfängen des XX. Jhs. Im Rathaus hat seinen Sitz ein Regionalmuseum. Wenn man sich in Lwówek befindet, dann muss man unbedingt hineingehen und gut erhaltene Innenraumausstattung ansehen.

 

Älteste Brauerei in Polen

Bier wird in Lwówek Śląski seit 1209 gebraut. Bis heute entsteht es laut den traditionellen Rezepturen, deshalb wird es als ein der leckersten Biere in Polen angesehen. Lwówek Śląski hat Stadtrechte und ein Sonderrecht zum Bierbrauen 1209 vom Heinrich I erhalten. Laut dem Recht hatte die Stadt das Monopol auf den Verkauf seines Trunkes im Umkreis von einer Meile, was zu Konflikten mit den adeligen Brauereien von anderen Städten geführt hat. Im 1580 hat hier seine Brauerei ein evangelischer Johanniterorden in Gang gebracht, der ein protestantischer Ritterorden war. Eine Legende verbreitet, dass ein Mal im Kassel ein Ordensbruder ertrank und das damals gebraute Bier äußerst lecker war. Die Konsumenten begannen also zu verlangen, damit schon immer zu dem Bier „ein Ordenbruder dazugegeben wird”.

 

Laubanertorturm

Bunzlauertorturm - Stadtbefestigungen, eine Reihe von Wehrmauern von Lwówek Śląski sind ein der am besten erhaltenen Denkmäler im Niederschlesien. In einem der Türme befindet sich ein Aussichtspunkt, aus dem man eine ehrbare Stadtaussicht als auch die Gegend bewundern kann.

 

Kirchen von Lwówek Śląski

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Kirche des heiligen Franz von Assisi – sind außergewöhnliche Andenken der Geschichte. Die Löwenberger Tempel repräsentieren alle Stile und Perioden des sakralen Bauwesens und sind ein Beweis besonderer Geschichte dieser Erde.

 

Löwenberger Schweiz und Medaillonfelsen

gehören zu den großartigen Felsnaturdenkmäler. Die Löwenberger Schweiz auch Löwenberger Felsen genannt ist eine Gruppe von Sandsteinfelsen, die ähnlich zu den Felsen sind, welche wir in Heuscheuergebirge finden können, aber mit kleineren Größen. Trotz dessen sind das die größten Sandsteine in den ganzen Sudeten außer diesen, die eben in Heuscheuergebirge auftreten.

In Lwówek Śląski und in der nahesten Stadtumgebung gibt es prachtvolle Paläste und Schlösser mit bunter Vergangenheit, Ruinen eines mittelalterlichen Moorschlosses in Radłówka, über ein Renaissancepalast in Płakowice, ein originales Palastkomplex in Brunów, bis zum charakteristischen Palast von Hohenzollern im Stadtzentrum – heute ein Sitz der Stadtverwaltung.

Hotel MadelaineHotel in Lwówek ŚląskiHotelangebot zimmer

+48 501 069 420

kontakt@hotel-madelaine.pl

design LEMONPIXEL.pl   /   booking HOTRES.pl